GASTRONOMIE

Die Küche Alagoas’ ist eine Mischung aus den Traditionen der Indianer , der Portugiesen (Kolonialherren) und der Afrikaner, die als Sklaven nach Brasilien gebracht wurden. Die Indianer, die ersten Bewohner dieses Paradieses , überbrachten die Tradition der Tapioka (Maniok-Mehl –Teig) , die gerne zum Frühstück und abends am Strand von Maceió verzehrt wird.

Os sabores e temperos alagoanos
Die Aromen und Gewürze

Die Stadt bietet verschiede Geschmackrichtungen: aus Pernambuco , Minas Gerais , Bahia, Rio de Janeiro, Espirito Santo. Aus aller Welt  kommen die Aromen aus Italien, Afrika , Japan, China , Peru, Frankreich dazu. Alles um jedem Geschmack zu gefallen!

MEERESFRÜCHTE

Sururu de Capote
Sururu de Capote

Maceió ist eine Stadt mit vielen Seen. So bietet ihre traditionelle Küche viele Gerichte mit Weichtieren als Grundlage. Unter den Köstlichkeiten der Stadt  zeichnet sich  Sururu Capote aus,  eine in der Schale gekochte Muschel mit Kokosmilch , Tomaten , Petersilie und anderen Gewürzen.

Lagosta
Hummer

Wer Meeresfrüchte genießt , verliebt sich in Hummer, Garnelen, Krabben und Krebse, die in Restaurants und Bars in ganz Maceió serviert werden. Dies sind die wichtigsten Zutaten der lokalen Küche. Am Ufer des Mundaúsees werden die servierten Gerichte am liebsten bei Sonnenuntergang probiert. Maniok , Mais und Kokos bilden die Grundlage von anderen Speisen, die alle zauberhaft und für jeden Geschmack vorbereitet werden.

TYPISCHE SPEISEN

Tapioca
Tapioca

Die Tapioka ist in Maceiós Küche berühmt. Sie wird aus Maniokstärke, Kokosflocken und Käse zubereitet. In Maceió  kann man viele auf Tapioka spezialisierte Imbissbuden finden. Tapioca mit Kokoswasser ist ein Teil des Geschmacks von Maceió.

IMG_5684

Speisen indianischem und akrifanischem Ursprungs,  wie Mais- Couscous, Maniok -Teig, Milchreis, Süßkartoffeln , Yamswurzeln und Maniok mit Dörrfleisch , Beiju, Munguzá , Maisbrei und Maiskuchen werden in der Regel zum Frühstück und Abendessen serviert.

Auch die Vielzahl der Köstlichkeiten an der Nordküste darf nicht vergessen werden. “Pé -de- moleque” (Erdnusssüßigkeit), “brasileiras”, Maiskuchen, Stärkekuchen und Baiser können an den Straßenständen gekauft und probiert werden, wo diese regionale Tradition seit Jahrzehnten erhalten wird.

Lernen Sie unsere Geschichte auf einer Tour durch die Museen in der Hauptstadt kennen. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Photos: Semptur

 

Esta página também está disponível em: Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Brasilien